INTERIM Am Laimer Anger 2, 80687 München
 Kartenreservierung Tel.  089/54662951
Vorbestellte Karten bitte 15 Min. vor Veranstaltungsbeginn abholen.

Alle  Programmangaben ohne Gewähr.
Hier genannte Eintrittspreise verstehen sich  inkl. MWSt. und sonstiger Abgaben.

                     Kultur in Laim kann man fördern. Werden Sie Fördermitglied des INTERIM, Bürgertreff Laim e.V.
  Auskunft bei Veranstaltungen oder unter Tel. (089) 54 66 29 51. Fördermitglieder genießen immer den ermäßigten  Eintrittspreis. Mindestmitgliedsbeitrag 50 Euro pro Jahr
.

 

http://www.interim-kultur.de/tinc?key=k68ii0zl 

Unser Programm Januar bis März 2018

http://www.interim-kultur.de/tinc?key=5PdMatEe 

 

 


Jamsession_Interim
Jazz

Donnerstag, 11. Januar, 19.30 Uhr

Jamsession
des Jazzclubs München e.V.
Musiker willkommen!

Eintritt frei


 

 


Kindertheater
Sonntag, 14. Januar, 15 Uhr

Der Laimer Puppenschrank spielt:
Kasperl und der verzauberte Stein
Von und mit Familie Rotter-Kumpf für Kinder ab 3 Jahren
(Reservierung für Kasperl bitte nur direkt unter 089/581340)

Eintritt: Kinder / Erwachsene € 4,--

 

 

Kunstausstellung
Kunstaustellung 18.1. bis 17.3.,
Vernissage Do., 18.Januar, 20 Uhr

Carl Nissen: "Zeitzeichen"

Carl Nissen findet in einer Zeit, in der zunehmend auch kulturelle Produktion im Bewußtsein globaler Abhängigkeiten stattfindet, Chiffren für gesellschaftliche Widersprüche und Verunsicherung. Menschenbilder und abstrakte Zeichen ergänzen sich. Die Reihungen, Kompositionen und Serien kleiner Arbeiten sind nicht beschaulich, sondern zielen auf Kritik und Selbstbehauptung.
Hinweis: Weitere Veranstaltungen zur Kunstausstellung: Lesung am Freitag 2. Februar; musikalische und künstlerische Angebote zum Abschluss am Freitag,16. März.

Zu allen Veranstaltungen ab 19 Uhr geöffnet – Eintritt frei


 

Piazza Grande
Konzert
Freitag, 19. Januar, 20 Uhr

Piazza Grande

Die Sängerin Fabiola Schiavulli steht für Italianità. Von ihr stammen die Songtexte, in denen es um das Alltagsleben ihrer Heimat Apulien geht: einfache Geschichten, die aber auch immer mit viel Emotion und Humor vom „Grossen und Ganzen“ erzählen. Die Kompositionen stammen von Wolfgang Obrecht, der auf einen reichen Erfahrungsschatz aus seiner klassischen Klavierausbildung und der Kooperation mit namhaften persischen und fernöstlichen Musikern zurückgreifen kann. Am Kontrabass und an der Gitarre ist Heinz Müller und am Tamburello und weiteren Percussioninstrumenten Gerhard Nitzl im Einsatz. Als Gast dabei ist Abathar Kmash (Oud).

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

Replugged
Samstag, 20. Januar, 20 Uhr

Replugged

Die Band Replugged steht für R&B, SOUL, LATIN & BLUES in bester Tradition der legendären Großmeister. Bekannte Klassiker von Bill Withers, Stevie Wonder, Chaka Khan, Toto und Randy Crawford gehören ebenso zum Repertoire wie anspruchsvolle Titel abseits des Mainstreams beispielsweise von Steely Dan, Toto oder Jeff Beck. Hier trifft die Leichtigkeit und Spielfreude einer eingespielten Live-Band auf die kraftvolle und soulige Stimme von Petra Scheeser.
Petra Scheeser (voc), Arnold Kammerl (voc, g), Alexander Kammerl (g, bvoc), Matthias Preißinger (keyb), Bernhard Graßl (b), Martin Westphal (dr)

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

Lesung zur Ausstellung
Freitag, 2. Februar, 20 Uhr

"Im Zeichen der Zeit"

Lesung & Diskussion, Literatur & Zeitkritik zur Kunstausstellung von Carl Nissen „Zeitzeichen“.
Achtung: Epische und poetische Texte vertiefen und verlebendigen unsere Welt.
Sabine Jörg liest Reflektionen von Käthe Kollwitz
Carl Nissen liest politische Gedichte
Andreas Paul Schulz liest Fabeln von JamesThurber
Günter Wangerin liest Karl Valentin: " Nein" und ...
Hans Waschkau liest Kurt Eisner: "An die Künstler"

Eintritt frei, Spenden willkommen

 

SwingApur-Orchester
Samstag, 3. Februar, 20 Uhr

SwingApur-Orchester

Die Coolcats der Münchener Jazzszene laden wieder ins swingende Interim. Mit Tanzmusik, Jazz und Mambo im Stil der 50er Jahre. Das SwingApur-Orchester präsentiert neue Vokal-Arrangements, Bigband-Sound und Dancehall-Entertainment. Die MiniBigBand aus München spielt Swing, Mambo, Shuffle und Boogie Woogie - mit heißen Solos. Dazu kommen viele Gesangsnummern mit witzigen deutschen Texten und "Barbershop"-Chorgesang: Das Great American Songbook in einzigartiger Neuinterpretation! Zum Tanzen und entspannten Zuhören.

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 


Kindertheater
Sonntag, 4. Februar, 15 Uhr

Der Laimer Puppenschrank spielt:
Kasperl und die verschwundene Prinzessin
Von und mit Familie Rotter-Kumpf für Kinder ab 3 Jahren
(Reservierung für Kasperl bitte nur direkt unter 089/581340)

Eintritt: Kinder / Erwachsene € 4,--

 

 


Jamsession_Interim
Jazz

Donnerstag, 8. Februar, 19.30 Uhr

Jamsession
des Jazzclubs München e.V.
Musiker willkommen!

Eintritt frei

 

 


Unterstützte Veranstaltung
Samstag, 10. Februar, 11 bis 15 Uhr

Faschingsclub Laim e.V.
Faschingstreiben auf dem Laimer Anger mit Auftritten verschiedener Faschingsgesellschaften.
Eintritt frei
 

 

HOMELESS BERNIE´S BOOGIE NIRVANA
Freitag, 23. Februar, 20 Uhr

HOMELESS BERNIE´S BOOGIE NIRVANA

hinter diesem Bandnamen stehen Bernhard Schönke (Bass, Gesang), Gitarrist Ernst Müller und Schlagzeuger Ludwig Bergner. Heimatlos sind die drei ja eigentlich nicht, denn ihr Zuhause ist die Bühne: dort geben sie in jeder Menge eigener Songs sowie in ausgewählten Covers eine ganz eigene Mischung aus Chicago-Blues, Bluesrock, Rock´n Roll und Boogie zum Besten. Wer die bluesorientierte Musik der 60er und 70er Jahre mag, kommt hier voll auf seine Kosten.

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

CAFÉ VOYAGE
Samstag, 24. Februar, 20 Uhr

CAFÉ VOYAGE

Ein Songpoet, der auch die Zwischentöne findet, eine preisgekrönte klassische Musikerin, die über den Tellerrand des Orchesters hinausschaut und ein versierter und kreativer Jazzgitarrist laden ein! Das Münchner Trio bietet Songs und Texte, meist in deutscher Sprache und aus eigener Feder, die gleichzeitig berühren und unterhalten, Geschichten erzählen und zum Träumen, zum Genießen, zum Mitswingen aber auch zum Querdenken einladen! Eigenständig, poetisch, differenziert! Mal zärtlich versponnen, mal fetzig und leidenschaftlich!
Günter Renner (voc, git, songs, uke, harm), Maria Friedrich (clo, voc), Klemens Jackisch (git, voc, songs)

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

Travelling D's
Samstag, 3. März, 20 Uhr

Travelling D's

Der Name dieser Band rund um den blinden Gitarristen und Sänger Claus Angerbauer steht nun mehr als 27(!) Jahren für zeitlosen, frisch und spritzig servierten Rock und Bluesrock. Gegründet im Jahre 1988 lassen die Travelling D’s (früher: Travelling Dildos), Harry Gulden (Lead-Guitar), Murat Yimez (Bass), Peter Gram (Drums/ Akk-Guit.) Songs der 70’iger und 80’er Jahre wieder aufleben: Rory Gallagher, ZZ-Top, Alvin Lee, Wishbone Ash, Cream u.v.a. wären über diese knackig rockige Interpretation erfreut.

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 


Jamsession_Interim
Jazz

Donnerstag, 8. März, 19.30 Uhr

Jamsession
des Jazzclubs München e.V.
Musiker willkommen!

Eintritt frei

 

 

Monday Night Big Band
Freitag, 9. März, 20 Uhr

Monday Night Big Band

Bigband – ist das nicht das, wonach unsere Großeltern tanzten? Aber seit Robbie Williams, Michael Bublé und co. klingt Bigband topaktuell zwischen Swing, Soul und Funk. Die Monday Night Big Band besteht aus begeisterten Musikern aus allen Stilen, die sich diesem Sound verschrieben haben: Das Repertoire besteht nur zum Teil aus den Klassikern wie „In the Mood“, denn auch Rock’n’Roll und Soul klingen mit einer großen Band groovig. Bigband rules – also lasst uns gemeinsam das Interim rocken!

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

Fingerprints
Samstag, 10. März, 20 Uhr

Fingerprints

Der Name ist Programm: Ein individueller Fingerabdruck zeichnet die Musik der „Fingerprints“ aus. Die vier Münchner Musiker bedienen sich dafür ausgewählten Materials; auch aus Federn befreundeter Musikerkollegen. Groovender Modern Jazz.
Wolfgang Wahl (ts), Davide Roberts (p), Stefan Telser (cb), Dittmar Hess (dr)

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

Blues District
Freitag, 16. März, 20 Uhr

Blues District

Konzert zur Finissage der Ausstellung "Zeitzeichen" von Carl Nissen: Die 3 gestandenen Blueser aus München sind seit Jahrzehnten in verschiedenen Formationen dem Blues verfallen. Seit einigen Jahren haben sie sich wieder gefunden und begeistern als Geheimtipp ihre Fans mit groovigen Rhytmen und überraschenden Arrangements.
Wolfgang Lang (voc, git), Franz-Josef Schlich-Trakies (dr), Bernhard Wendnagel (voc, keys)

Eintritt frei, Spenden willkommen

 

URFAUST (Jubiläum 20 Jahre)
Samstag, 17. März, 20 Uhr

URFAUST (Jubiläum 20 Jahre)

Nahezu 60 Jahre lang hat sich Johann Wolfgang v. Goethe mit dem Faust-Stoff beschäftigt. Schon als Junge fesselte ihn die Historie des Doktor Johann Fausten. Als Volksbuch hatte er die Geschichte in einem Kramladen seiner Heimatstadt Frankfurt a.M. erstanden und sich den Inhalt ganz und gar zu eigen gemacht. Die Gestalt des alternden Professors und Teufelsbeschwörers trat ihm noch intensiver als jungem Mann, auf der Puppenspielbühne entgegen. Das geniale englische Faust-Drama von William Shakespeares größtem Vorgänger, Christopher Marlowe, war von englischen Schauspielern nach Deutschland gebracht worden. Hier wurde es zu einem Volksdrama umgestaltet und schließlich von Puppenspielern aufgeführt. In Strassburg, als 23-jährigem, reifte Goethes Idee zur Bearbeitung des Stoffes. Faust – ein Fragment war das Ergebnis. Darauf basiert der Urfaust, der von Literaturwissenschaftlern auch Faust in ursprünglicher Gestalt genannt wird. Innerhalb von 6 Jahrzehnten entstand die größte Dichtung deutscher Sprache: Urfaust, Faust I und Faust II. Letzteren vollendete Goethe erst als 82-jähriger im Jahre 1831, kurz vor seinem Tode (1832).
Michael Jacques Lieb aus Grafing ist freischaffender Schauspieler, Schauspiellehrer und Ste(h)greif-Geschichtenerzähler und Clown in Kliniken und Seniorenheimen, sowie Demenzhelfer. Das Einmanntheater Theatro LieBido gründete er im Jahre 1997 und spielt seit dem den Urfaust (Premiere: 14.03.1997) im In- und Ausland, vor allem an Schulen und Gymnasien. Alle Rollen werden von Michael J. Lieb gestaltet und in interaktiver Spielweise dargestellt. Die Musik ist vom Darsteller selbst auf der Gitarre eingespielt.

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

Harald Rüschenbaum Klangland
Freitag, 23. März, 20 Uhr

Harald Rüschenbaum Klangland

Nach vielen Jahren neugierigen musikalischen Forschens hat Harald Rüschenbaum ein innovatives Ensemble ins Leben gerufen. Eine faszinierende Gruppe kreativer Musiker bündelt ihre Energie. Big Band Sound neben filigranen ”Bands within the Band”: Ein Team mit Gefühl und Können für die grosse Form und grossartige Solisten, die das intime improvisierte Zusammenspiel im Kleinen, Leisen ausloten. Alles kann geschehen, weil der Raum und das Publikum massgeblich das musikalische Geschehen mittragen und aktiv eingebunden werden. Es sind kleine Wünsche, ein gesungener Ton, eine Akkord, rhythmische Motive ... kreative Ideen ergeben sich aus dem gemeinsamen Tun. Freude und Lust an Musik bewirken Erstaunliches.

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 

Bharatanatyam
Samstag, 24. März, 20 Uhr

Bohemia After Dark e.V. presents
Bharatanatyam
zwischen Tradition und Moderne

Nichts an Faszination haben die alten Choreographien eingebüßt, während die Auseinandersetzung mit Jazz und elektronischer Musik der Choreographin Aparajita und ihrer Tanzgruppe Ngoma die Vielfalt und die Modernität dieser uralten Tanzform demonstrieren - ein Rausch aus Rhythmen und Farben!

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--


 


Kindertheater
Sonntag, 25. März, 15 Uhr

Der Laimer Puppenschrank spielt:
Kasperl und der Osterhase
Von und mit Familie Rotter-Kumpf für Kinder ab 3 Jahren
(Reservierung für Kasperl bitte nur direkt unter 089/581340)

Eintritt: Kinder / Erwachsene € 4,--
 

 

Ice Blue Orchestra
Samstag, 31. März, 20 Uhr

Ice Blue Orchestra

Dezennium Tour
Seit nunmehr zehn Jahren steht das Ice Blue Orchestra für eine einmalige Synthese aus Rock, Jazz und Klassischer Musik. Das in München beheimatete Trio, das seit Gründung in der Urbesetzung spielt, zeigt, dass auch schon drei Musiker orchestral klingen können. IBO gastiert 2018 zum dritten Mal im Interim und präsentiert einen Querschnitt aus ihren drei Alben und den bisherigen Bühnenprogrammen.
H.H. (b, kb), Holger Röder (dr, cymb), Reiner Winters (kb)

Eintritt: € 15,-- /ermäßigt € 10,--